Herkunftsland des Kunden

Wenn Sie Daten und Informationen auf dem Internet zur Verfügung stellen oder Ihre Produkte auch grenzüberschreitend zum Verkauf anbieten, stellen sich die Fragen: 

  • Sind Ihnen die „dortigen“ Regeln des Verbraucher- und Konsumentenschutzes bekannt? Und werden diese von Ihrem Angebot (z.B. AGBs) reflektiert?
  • Welche rechtlichen Vorgaben sind auf der Webseite zu erfüllen? (z. B. Impressumspflicht)
  • Was ist anders, wenn beispielsweise Kunden aus Deutschland beliefert werden? Gelten dann spezielle deutsche Bestimmungen (Verbraucherschutz, Rückgaberecht, ...) , an die sich Schweizer Firmen mit Datenstandort Schweiz auch halten müssen?
  • Wie verhält sich das Ganze in Bezug auf die Mehrwertsteuer?
  • Wie regeln sich die Ausfuhr, die Belieferung und die Zollabwicklung?

Hier ein Zitat von arbeitshilfen.ch, welches die Komplexität veranschaulicht:

"Für Shopbetreiber in der Schweiz sind in erster Linie die rechtlichen Vorgaben der Schweiz zu beachten. Für die allfällige Ausweitung des Kundenkreises auf das Ausland hat das Unternehmen auch gesetzliche Regelungen derjenigen Länder zu beachten, in denen es tätig ist, insb. bei zwingendem Konsumentenrecht dieser Staaten. Schweizerische Unternehmen, die auch Kunden im nahen Ausland ansprechen, haben deshalb die Entwicklung des Rechts in der Europäischen Gemeinschaft zu beachten, insbesondere auch die Konsumentenschutz-Richtlinien der EU. In der EU gibt es rund 40 (!) unterschiedliche Informationspflichten, welche die Betreiber von Websites zu beachten haben." (Quelle: http://www.arbeitshilfen.ch/Thema/Recht-und-Vertragsabschluss/356-E-Shop-erstellen)

Kontakt

exigo ag
Sägenstrasse 4
CH-7000 Chur

081 254 20 50
info@exigo.ch

Newsletter


© 2017 exigo ag, all rights reserved.

exigo ag
Sägenstrasse 4
CH-7000 Chur
081 254 20 50
info@exigo.ch